consider, that you commit errorKritik zu The Help

Marlon brando filme

Marlon Brando Filme Darsteller

Marlon Brando, Jr. war ein amerikanischer Schauspieler. Er gilt als einer der bedeutendsten Charakterdarsteller der Filmgeschichte des Jahrhunderts. Mit seinen Rollen in den Filmen Endstation Sehnsucht und Die Faust im Nacken verschaffte er. Der nächste Film, Viva Zapata!, war eine freie Verfilmung der Biografie des mexikanischen. In seiner über jährigen Karriere spielte Marlon Brando in unzähligen Filmen. Für "Die Faust im Nacken" erhielt er seinen ersten Oscar. Unvergessen und immer noch ein großer Einfluss auf alle nachfolgenden Schauspielergenerationen: Marlon Brandos Strahlkraft ist auch zehn Jahre nach​. Entdecke alle Serien und Filme von Marlon Brando. Von den Anfängen seiner 64 Karriere-Jahre bis zu geplanten Projekten.

marlon brando filme

In seiner über jährigen Karriere spielte Marlon Brando in unzähligen Filmen. Für "Die Faust im Nacken" erhielt er seinen ersten Oscar. ("Viva Zapata!") (USA) mit. Marlon Brando, Anthony Quinn Regie: Elia Kazan Länge: Min. Die. Unvergessen und immer noch ein großer Einfluss auf alle nachfolgenden Schauspielergenerationen: Marlon Brandos Strahlkraft ist auch zehn Jahre nach​. ("Viva Zapata!") (USA) mit. Marlon Brando, Anthony Quinn Regie: Elia Kazan Länge: Min. Die. Marlon Brando gilt als einer der wichtigsten und besten Schauspieler der Filmgeschichte. Besonders bekannt sind seine Rollen in zahlreichen Filmklassiker wie. Seine letzten Filmrollen verwiesen stets auf die Legende Brando - sei es die Rolle des Gangsterbosses in „Freshman“ oder in seinem letzten Film, „The Score​“. Marlon Brando. Aus hembygdforshaga.se US-amerikanischer Schauspieler; * April in Omaha, Nebraska; † In seiner über jährigen Karriere spielte Marlon Brando in unzähligen Filmen die Hauptrolle. Eine Auswahl seiner wichtigsten Filme. Um das Sorgerecht für aufweiГџen im Mai geborenen Sohn Christian lieferten Brando und Kashfi sich einen bis andauernden Rechtsstreit. Article source Adventures of Baron Munchausen. Production was never https://hembygdforshaga.se/gratis-filme-stream/9-legion.php due oslo haus des geldes a lack of financing. Der gab sich mit einer Click here von 1 Million Dollar zufrieden, sollte nun jedoch eine Source erhalten. Stattdessen erklärte die Ureinwohnerin und Schauspielerin Sacheen Littlefeatherdie er als Sprecherin zur Oscar-Verleihung entsandt hatte, Brando source mit dieser Geste auf die unterdrückten Bürgerrechte der Indianer und besonders auf die Protestaktionen aufmerksam machen, die seit Ende Februar in Wounded Knee stattfanden. Child's Play. Die Dreharbeiten begannen am April 18,

Die Kostümdesignerin Lucinda Ballard lieferte dazu einen nicht unwichtigen Beitrag, indem sie Brando für die Rolle mit Blue Jeans und T-Shirts ausstattete, die — damals unüblich — hauteng anlagen.

Männliche Darsteller mit einer so unverblümten sexuellen Ausstrahlung gab es im amerikanischen Kulturleben bis dahin überhaupt nicht.

Darüber hinaus konnte Brando diesem neuartigen Sexappeal von Anfang an eine interessante Komplexität geben: die Sexualität, für die er stand, war nämlich nicht draufgängerisch und erobernd wie die z.

Brando war dabei in der glücklichen Lage, als einer der ersten Filmdarsteller in Hollywood einen One-Picture-Deal unterschreiben zu können, d.

Branchenüblich waren in dieser Zeit nämlich immer noch siebenjährige Studioverträge , die es den Schauspielern in der Regel nicht erlaubten, ihre Filmrollen frei zu wählen.

Brando spielte in dem Film die Rolle eines jungen Infanterielieutenant, der nach einer Kriegsverletzung querschnittsgelähmt den Alptraum der Rehabilitation durchmacht.

Die Uraufführung fand unglücklicherweise zwei Wochen nach Beginn des Koreakrieges statt, zu einem Zeitpunkt also, da das Publikum eher nach patriotischen Stoffen als nach Kriegsversehrtengeschichten verlangte.

Obwohl Die Männer an den Kinokassen wenig Erfolg hatte, quittierte die Presse Brandos überaus glaubwürdige Darstellung mit überschwänglichen Rezensionen.

Feldman eine Verfilmung vor. Die Dreharbeiten begannen am Auch die Schauspieler waren dieselben wie in der Bühneninszenierung.

Lediglich die Rolle der Blanche sollte mit einem Star besetzt werden, der an den Kinokassen mehr Zugkraft besitzen würde als Jessica Tandy.

Zunächst war mit Olivia de Havilland verhandelt worden; da diese zu teuer war, hatte Vivien Leigh die Rolle bekommen. Obwohl auf Druck der Catholic Legion of Decency vor der Veröffentlichung im September erhebliche Schnitte vorgenommen werden mussten, war der Film sowohl beim Publikum als auch bei der Kritik enorm erfolgreich und begründete Brandos Ruhm als Filmstar.

Der nächste Film, Viva Zapata! Kazan, der Regie führte, bestand darauf, dass Brando in der Titelrolle erscheinen sollte, obwohl der blond war und für seinen Auftritt von der Maske vollständig verwandelt werden musste.

Brando nutzte diesen, um meisterhaft die innere Zerrissenheit und die Verwirrung der Figur herauszuarbeiten, die in seiner Interpretation einerseits ein idealistischer Macho, andererseits ein zur Bourgeoisie strebender Bauer war.

Nachdem der Film im Februar in die Kinos gekommen war, war Brando von seiner Leistung enttäuscht, da er den Revolutionär seiner Meinung nach härter und weniger romantisch hätte darstellen müssen.

Aufgrund seiner Schulversäumnisse fehlte ihm eine systematische Bildung und auch seine Diktion beim lauten Lesen von Texten blieb zeitlebens ein Problem.

Da er in dem Film u. Auch lag ihm viel daran, durch eine klassische Rolle Abstand von seinem Low-life - und Hooligan -Image und mehr intellektuelle Respektabilität zu gewinnen.

Auf die Dreharbeiten, die am 8. August begannen und von Joseph L. Die Geschichte war brandaktuell; ihr lag ein authentischer Vorfall zugrunde, der in der öffentlichen Diskussion, die in der Nachkriegszeit über das neue Phänomen der Jugendkriminalität entflammt war, für zusätzlichen Wirbel gesorgt hatte.

Brando fuhr, wenngleich mit bescheidenem technischen Geschick, auch selbst Motorrad. Um Schauspieler-Freunden aus New York, die arbeitslos geworden waren, zu einem Engagement zu verhelfen, regte Brando eine Bühneninszenierung von Shaws Komödie Helden an, die von Morton Gottlieb produziert wurde und in der er selbst nur eine kleine Nebenrolle spielte.

Das Stück ging im Sommer in Neuengland auf Tournee. Da Brando weder gern Text lernte noch die Berufsroutine eines Theaterdarstellers mochte, war dies sein letzter Bühnenauftritt.

Brando nahm das Angebot nur widerstrebend an, denn zwischen Kazan und ihm bestanden starke Spannungen, nachdem Kazan, der in der McCarthy-Ära auf der Schwarzen Liste stand, im April vor dem Komitee für unamerikanische Umtriebe HUAC eine Aussage gemacht hatte, durch die einige seiner Kollegen politisch schwer belastet worden waren.

Brando spielte darin die Rolle von Terry Malloy, einem jungen Hafenarbeiter, dessen Bruder tief in die Machenschaften der korrupten Gewerkschaft verwickelt ist.

Auf die Dreharbeiten, die am November begannen, bereitete Brando, der zuletzt während seiner Schulzeit geboxt hatte, sich unter anderem mit Boxunterricht vor.

Kazan war darüber hinaus der einzige Regisseur, dem es gelang, Marlon Brando nicht nur zu effizienter Improvisation anzuregen, sondern diese Improvisation auch in geregelte Bahnen zu leiten und einem reifen Regiekonzept zweckdienlich unterzuordnen.

Brando erhielt die besten Rezensionen seiner Karriere sowie mehrere wichtige Filmpreise, darunter auch seinen ersten Oscar.

Unter dem Eindruck der Talentlosigkeit seiner Leinwandpartnerin Bella Darvi und nach der ersten Begegnung mit dem Regisseur, Michael Curtiz , der dafür bekannt war, dass er mit Darstellern nicht gut kommunizierte, verlor Brando das Interesse an dem Projekt und brach im Januar den Vertrag.

Für seine Karriere war diese Entscheidung verheerend, Brando geriet dadurch bei den Produzenten in Misskredit und stand von nun an für lange Zeit unter Druck, für oftmals niedrige Gagen in künstlerisch minderwertigen, aber kassenträchtigen Filmen mitzuwirken.

Da Musikfilme beim Publikum überaus stark nachgefragt waren, kalkulierte Goldwyn, dass Brando, der vor der Kamera noch nie zuvor gesungen oder getanzt hatte, dem Film zu einem Sensationserfolg verhelfen würde.

Für Brando, der bereits in früheren Jahren Tanzunterricht genommen hatte, bereitete sich auf die Rolle unter Zuhilfenahme eines Tanzlehrers vor, des Choreografen Michael Kidd.

Regie führte Joseph L. Mankiewicz , mit dem Brando bereits Julius Caesar gedreht hatte. Die Dreharbeiten fanden im Frühjahr in Japan statt.

Brando, der zur Vorbereitung Bücher über die japanische Kultur gelesen und etwas Japanisch erlernt hatte, sah in dieser Rolle die Chance, Sympathien für die Idee zu gewinnen, dass das besiegte Japan nicht mit der Kultur der amerikanischen Besatzungsmacht überfremdet werden sollte.

Obwohl Brando seinen Regisseur, Daniel Mann , diesmal selbst hatte wählen dürfen, war der fertige Film, der im November in die Kinos kam, eine Enttäuschung.

Neben James Garner und Red Buttons und der unerfahrenen japanisch-amerikanischen Darstellerin Miiko Taka spielte Brando darin einen in Japan stationierten Offizier der amerikanischen Besatzungsmacht, der sich in eine einheimische Schauspielerin verliebt.

Das auf einem Bestseller von James Michener und einer Broadway-Show basierende Drehbuch war voller ethnischer Stereotype, interessierte Brando aber dennoch, weil es die Möglichkeit bot, die Bigotterie der amerikanischen Besatzungspolitik anzuprangern, die den Frieden wollte, ihren Soldaten eine Fraternisierung mit den besiegten Japanern jedoch untersagte.

Brando reizte auch das unter dem Production Code immer noch brisante Tabuthema der Liebe zwischen den Rassen; Sayonara wurde einer der ersten Hollywoodfilme, in denen die Liebe eines ostasiatisch-amerikanischen Paares ein Happy-End findet.

Sayonara hatte im Dezember Premiere und obwohl die Kritik reserviert reagierte, blieb der Film bis zur Veröffentlichung von Der Pate der lukrativste, in dem Brando mitgewirkt hat.

Brando stand hier zum ersten und einzigen Mal mit Montgomery Clift vor der Kamera: demjenigen seiner Schauspielerkollegen, mit dem Brando am häufigsten verglichen wurde und der — neben James Dean — sein schärfster Konkurrent in der Gunst des Publikums war.

Gemeinsam zu sehen waren Brando und Clift dann jedoch nur in einer einzigen Szene, in der sie keinen Dialog miteinander hatten.

Brando spielte in dem Film einen jungen Nazi-Offizier, und um den in Hollywood damals verbindlichen Stereotypen zu entsprechen, hatte er einen deutschen Akzent eingeübt und sein Haar bleichen lassen.

Nach der Uraufführung, die im April stattfand, wurde Brando für seine Darstellung zwar mit einem Laurel Award geehrt und für einen Britischen Filmpreis nominiert.

Obwohl der Film auch beim Publikum erfolgreich war — Die jungen Löwen blieb für lange Zeit der letzte Film mit Marlon Brando, der viel Geld einspielte —, urteilte die amerikanische Filmkritik überwiegend ablehnend.

Nachdem die Firma viele Monate lang nur dem Namen nach existiert hatte und unter Druck der Steuerbehörde geraten war, nahmen die Pennebaker Productions ihre Tätigkeit wieder auf und bereiteten die Produktion dreier Filme vor, in denen Brando keine Rolle übernahm: Händedruck des Teufels , Ein Mann geht seinen Weg und Paris Blues beide In einem vierten Film, den Pennebaker mit Geldmitteln der Paramount produzieren wollten, sollte Brando als Hauptdarsteller mitwirken.

Um der Produktion einen Kassenerfolg zu sichern, fiel die Wahl auf einen Westernstoff. Die Ausarbeitung des Skripts beanspruchte nacheinander mehrere Autoren und war auch bei Drehbeginn noch nicht abgeschlossen.

Regie sollte Stanley Kubrick führen, der gerade Die Rechnung ging nicht auf inszeniert und sich damit als eines der bedeutendsten neuen Talente empfohlen hatte.

Als es während der Produktionsvorbereitungen zwischen Brando und Kubrick zu Spannungen kam, wurde Kubrick jedoch wieder entlassen.

Brando, der an Sets häufig recht selbstständig gearbeitet hatte, gewann den Eindruck, das Handwerk zu beherrschen, und beschloss daher, selbst Regie zu führen.

Die Dreharbeiten konnten erst im Juni abgeschlossen werden und trugen zu einer drastischen Überziehung des Budgets bei. Paramount, die mit Brandos geplanten Abschluss der Handlung nicht einverstanden waren, bestanden auf zusätzliche Aufnahmen für einen abgeänderten Schluss.

Bei einer Bühnenproduktion des Stückes hatte Brando, der sich für Theaterrollen inzwischen nicht mehr interessierte, nicht mitwirken wollen.

Für eine Million Dollar — eine Rekordgage, die bis dahin noch kein Hollywood-Star je erhalten hatte — erklärte Brando sich im Dezember bereit, darin mitzuwirken.

Da auch Magnani zugesagt hatte und United Artist sich von dem Duo Brando-Magnani einen nie dagewesenen Kassenerfolg versprach, wurde die hohe Gage bewilligt.

Für eine weitere Rolle hatte Joanne Woodward unterzeichnet. Der Mann in der Schlangenhaut wurde damit zum ersten Film in der Geschichte Hollywoods, in dem drei Hauptrollen mit Oscar-Hauptpreisträgern besetzt waren.

Während der Dreharbeiten, die im Juni bei Poughkeepsie in Upstate New York begannen, erwies es sich jedoch, dass die teure Produktion unglücklich besetzt war.

Persönliche Spannungen zwischen Brando und Magnani führten zu einem uninspirierten Spiel beider Stars.

Während einer Vorabveröffentlichung des Films im Dezember reagierte das Publikum so ablehnend, dass der Film noch einmal umgeschnitten und gekürzt wurde.

Auch nach der offiziellen Veröffentlichung im April waren die Rezensionen vernichtend, die Kinos blieben leer.

Meuterei auf der Bounty MGM , Anfang der er Jahre in Hollywood als eine der bis dahin aufwendigsten und teuersten Produktionen der amerikanischen Filmgeschichte entstanden, war das Remake eines Films aus dem Jahre Brandos Interesse an dem Projekt hatte zwei Gründe.

Andererseits interessierte ihn das Nachspiel der historischen Meuterei auf der Bounty , das in dem Film von anders behandelt wurde.

Brando mischte sich in die Gestaltung des Drehbuchs und in die Regie ein und trug damit für einen Teil der Verzögerungen die Verantwortung, durch die das Budget am Ende deutlich überschritten wurde.

Anfang wurde von dem gefilmten Material ein Rohschnitt erstellt, mit dessen Filmende Brando jedoch nicht einverstanden war.

Der Film kam im November in die Kinos. An den in- und ausländischen Kinokassen spielte der Film zwar 20 Millionen Dollar ein, die Produktionskosten hatten jedoch 30 Millionen Dollar betragen.

Marlon Brando musste sich darüber hinaus verpflichten, in fünf Produktionen der Universal mitzuwirken. Die Filme, die unter diesem Vertrag entstanden, waren künstlerisch von uneinheitlicher Qualität.

Brando erwies sich darin häufig als fehlbesetzt oder zeigte nur schwache schauspielerische Leistungen. Der erste Film dieser Reihe, Der hässliche Amerikaner , war eine vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs entstandene Verfilmung des erschienenen gleichnamigen Politromans, der erzählt, wie die USA in einem vom Bürgerkrieg heimgesuchten südostasiatischen Land den Kampf gegen den Kommunismus verlieren.

Brando spielte darin die Rolle eines intelligenten, gebildeten und eleganten amerikanischen Botschafters, der in dieser politischen Auseinandersetzung zwischen die Fronten gerät.

Brando wirkte in dem Film, der im Frühsommer gedreht wurde und im Juni in die Kinos kam, nur mit, weil er vertraglich dazu verpflichtet war und das Geld brauchte; er unternahm keinen Versuch, seiner Rolle, für die er nach Ansicht der Kritik völlig fehlbesetzt war, irgendeine Mehrdimensionalität zu verleihen.

Dass Brando auch in dem Film Morituri mitwirken musste, hatte nichts mit seiner Verpflichtung gegenüber der Universal zu tun, sondern war noch eine Spätfolge seines Vertragsbruchs gegenüber der 20th Century Fox im Jahr Morituri war ein Kriegsspionagethriller, in dem Brando neben Yul Brynner , Trevor Howard und Janet Margolin einen deutschen Deserteur spielt, der vom britischen Geheimdienst erpresst wird, an der Auslieferung eines deutschen Blockadebrechers mitzuwirken.

Während der Dreharbeiten, die im Herbst auf einem Frachtschiff des Zweiten Weltkriegs gemacht wurden und bei denen Bernhard Wicki Regie führte, entwickelte Brando weder an dem Film, der eine reine Abenteuergeschichte war, noch an der Figur des Robert Crain Interesse und spielte die Rolle so flach, dass seine Darstellung später vernichtend rezensiert wurde.

Hall gelobt. In Ein Mann wird gejagt sollte er den jungen Sheriff einer texanischen Kleinstadt spielen, der einen entflohenen Häftling vor der Lynchjustiz der rassistischen Einwohnerschaft zu schützen versucht.

Aufgrund der politischen Dimension der Handlung hatte Brando an dem Filmprojekt starkes persönliches Interesse und auch darüber hinaus waren die Voraussetzungen für die Produktion eines interessanten Films eigentlich günstig: neben Brando traten in Ein Mann wird gejagt so unkonventionelle junge Talente wie Jane Fonda , Robert Redford und Angie Dickinson auf; dazu kam, dass Regisseur Arthur Penn dafür bekannt war, dass seine Filme mit dem Mainstream nur wenig zu tun hatten.

The Ugly American. Bedtime Story. A Countess from Hong Kong. Reflections in a Golden Eye. The Night of the Following Day.

Don Vito Corleone. The Freshman. Christopher Columbus: The Discovery. The Island of Dr. Actors Studio. Pilot [1] [2] [3] [4] [5].

Roots: The Next Generations. George Lincoln Rockwell. Episode 1. The Godfather. Sunset Boulevard. Le rouge et le noir The Red and the Black.

Brando accepted the part, but he walked off production of the film after clashing with French director Claude Autant-Lara.

A Star Is Born. The Conqueror. A Face in the Crowd. The Man with the Golden Arm. Judgment at Nuremberg. In a rare effort to actually obtain a part, he showed interest in the role, even approaching Kramer about it.

Lawrence of Arabia. Brando preferred to appear in Mutiny on the Bounty instead due to its pleasanter filming location, Tahiti , [6] [7] and munificenter pay.

Planet of the Apes. George Taylor. Butch Cassidy and the Sundance Kid. Either Butch Cassidy or the Sundance Kid.

Marlon Brando — Actor Soundtrack Director. Down 76 this week. Marlon Brando is widely considered the greatest movie actor of all time, rivaled only by the more theatrically oriented Laurence Olivier in terms of esteem.

Unlike Olivier, who preferred the stage to the screen, Brando concentrated his talents on movies after bidding the Broadway stage adieu in , a decision for which he was severely criticized Filmography by Job Trailers and Videos.

Everything New on Netflix in June. Share this page:. Golden Globes by the Numbers. Top 50 Highest-Grossing s Horror Films. Top 25 Academy Award records.

Favorite Actor. Favorite actors. Do you have a demo reel? Add it to your IMDbPage. How Much Have You Seen? How much of Marlon Brando's work have you seen?

Won 2 Oscars. Known For. Apocalypse Now Colonel Walter E. The Godfather Don Vito Corleone. On the Waterfront Terry Malloy.

Last Tango in Paris Paul. Sour voice. Moreau Dr. Jack Mickler. George Lincoln Rockwell. Don Vito Corleone.

Si s-ar putea sa mai fie, n-am habar Rapture pe 09 Iunie Marlon Brando , unul dintre cei mai buni actori fara dar si poate. Este unul dintre actorii care au devenit mai interesanti si mai buni d.

Alex pe 03 Iulie Vladut pe 16 Aprilie Un actor fabulos care a lasat in spate o cariera impresionanta si replici geniale ca cea de la comentariul lui button.

Odihneste-te in pace maestre!!!! Alex pe 03 Aprilie Dan Gerose pe 06 Ianuarie Unul dintre titani.

Cum a jucat in The Godfather nimeni nu ar mai putea-o face. Marlon Brando a fost si ramane unul dintre cei mai buni actori ai lumii!! Theodor pe 09 Octombrie Recent l-am urmarit si in filmul The Score.

Dar prestatia din acest film a fost mult mai slaba ca cele din filmele legendare The Godfather si On The Waterfront.

Andererseits interessierte ihn das Nachspiel der historischen Meuterei auf der Bounty , das in dem Film von anders behandelt wurde. Brando mischte sich in die Gestaltung des Drehbuchs und in die Regie ein und trug damit für einen Teil der Verzögerungen die Verantwortung, durch die das Budget am Ende deutlich überschritten wurde.

Anfang wurde von dem gefilmten Material ein Rohschnitt erstellt, mit dessen Filmende Brando jedoch nicht einverstanden war.

Der Film kam im November in die Kinos. An den in- und ausländischen Kinokassen spielte der Film zwar 20 Millionen Dollar ein, die Produktionskosten hatten jedoch 30 Millionen Dollar betragen.

Marlon Brando musste sich darüber hinaus verpflichten, in fünf Produktionen der Universal mitzuwirken.

Die Filme, die unter diesem Vertrag entstanden, waren künstlerisch von uneinheitlicher Qualität. Brando erwies sich darin häufig als fehlbesetzt oder zeigte nur schwache schauspielerische Leistungen.

Der erste Film dieser Reihe, Der hässliche Amerikaner , war eine vor dem Hintergrund des Kalten Kriegs entstandene Verfilmung des erschienenen gleichnamigen Politromans, der erzählt, wie die USA in einem vom Bürgerkrieg heimgesuchten südostasiatischen Land den Kampf gegen den Kommunismus verlieren.

Brando spielte darin die Rolle eines intelligenten, gebildeten und eleganten amerikanischen Botschafters, der in dieser politischen Auseinandersetzung zwischen die Fronten gerät.

Brando wirkte in dem Film, der im Frühsommer gedreht wurde und im Juni in die Kinos kam, nur mit, weil er vertraglich dazu verpflichtet war und das Geld brauchte; er unternahm keinen Versuch, seiner Rolle, für die er nach Ansicht der Kritik völlig fehlbesetzt war, irgendeine Mehrdimensionalität zu verleihen.

Dass Brando auch in dem Film Morituri mitwirken musste, hatte nichts mit seiner Verpflichtung gegenüber der Universal zu tun, sondern war noch eine Spätfolge seines Vertragsbruchs gegenüber der 20th Century Fox im Jahr Morituri war ein Kriegsspionagethriller, in dem Brando neben Yul Brynner , Trevor Howard und Janet Margolin einen deutschen Deserteur spielt, der vom britischen Geheimdienst erpresst wird, an der Auslieferung eines deutschen Blockadebrechers mitzuwirken.

Während der Dreharbeiten, die im Herbst auf einem Frachtschiff des Zweiten Weltkriegs gemacht wurden und bei denen Bernhard Wicki Regie führte, entwickelte Brando weder an dem Film, der eine reine Abenteuergeschichte war, noch an der Figur des Robert Crain Interesse und spielte die Rolle so flach, dass seine Darstellung später vernichtend rezensiert wurde.

Hall gelobt. In Ein Mann wird gejagt sollte er den jungen Sheriff einer texanischen Kleinstadt spielen, der einen entflohenen Häftling vor der Lynchjustiz der rassistischen Einwohnerschaft zu schützen versucht.

Aufgrund der politischen Dimension der Handlung hatte Brando an dem Filmprojekt starkes persönliches Interesse und auch darüber hinaus waren die Voraussetzungen für die Produktion eines interessanten Films eigentlich günstig: neben Brando traten in Ein Mann wird gejagt so unkonventionelle junge Talente wie Jane Fonda , Robert Redford und Angie Dickinson auf; dazu kam, dass Regisseur Arthur Penn dafür bekannt war, dass seine Filme mit dem Mainstream nur wenig zu tun hatten.

Über den fertigen Film, der im Februar uraufgeführt wurde, war Brando sehr unglücklich. Das Skript war unausgereift und Brando nahm die Rolle nur an, weil er die Gage benötigte.

Die Dreharbeiten, die im August in St. Furie belastet. Nach der Premiere im September erhielten beide schlechte Kritiken.

Brando wurde vorgeworfen, in der Figur des Matt Fletcher die Karikatur eines rauen Einzelgängers geliefert und damit die künstlerisch heikle Grenze zur Selbstparodie überschritten zu haben.

In der Universal-Komödie Die Gräfin von Hongkong sollte Brando einen amerikanischen Botschafter spielen, in dessen Schiffskabine eine vor der Zwangsprostitution fliehende russische Gräfin als blinde Passagierin Zuflucht sucht.

Noch folgenreicher waren Konflikte, die sich auch zwischen Brando und Chaplin ergaben. Während Brando vor der Kamera sehr weiten Raum zur Improvisation benötigte, war Chaplin ein minuziös planender Choreograf, der seinen Darstellern ganz präzise Vorgaben machte.

Brando war es extrem zuwider, zu imitieren, was man ihm vorgab. Da der jährige Chaplin eine so ehrwürdige Institution war, fügte Brando sich zwar, lieferte jedoch eine bleierne und leblose Interpretation seiner Rolle, was ihm die Kritik nach der amerikanischen Kinopremiere im März sehr übel nahm.

Anfang der er Jahre hatte Warner Bros. Die Vorbereitungen wurden zunächst wiederholt aufgeschoben. Einer der Gründe war das brisante Thema des Films: Neben Elizabeth Taylor sollte Brando darin die Rolle eines amerikanischen Offiziers spielen, der mit seiner unterdrückten Homosexualität ringt und auf dem Höhepunkt des Konflikts den sexuell ambivalenten Verehrer seiner Frau tötet.

Spiegelbild im goldenen Auge sollte der erste Film in der Geschichte Hollywoods werden, der das Thema Homosexualität explizit behandelte.

Da Brando fürchtete, sein ohnehin schon angeschlagenes Image könnte noch weiter beschädigt werden, zögerte er zunächst, die Rolle anzunehmen.

Während der Dreharbeiten, die im Herbst in Rom begannen, erwies es sich als Glücksfall, dass John Huston Regie führte: ein Mann, der es gewohnt war, seinen Schauspielern vor der Kamera soviel Freiraum wie möglich zu lassen.

Brando ging ganz in der Rolle auf und arbeitete die Vielschichtigkeit des Charakters — Pendertons verdrängte Sexualität, seinen schwelenden Zorn und seine latente Gewalttätigkeit — genau heraus.

Bei seiner Veröffentlichung im Oktober wurde der Film von Publikum und Kritik kühl aufgenommen, Huston hielt das ambitionierte Werk jedoch für eines seiner besten.

Terry Southern , der die Romanvorlage lieferte, hatte zuvor u. Mit blonder Perücke und schwarzem T-Shirt spielte er den Entführer einer jungen Erbin, der im letzten Augenblick moralisch geläutert wird und das Opfer vor seinen Komplizen dargestellt von Richard Boone und Rita Moreno rettet.

Jahrhundert auf einer fiktiven karibischen Zuckerrohrinsel einen Sklavenaufstand anzetteln soll, um die portugiesische Kolonialmacht zugunsten der britischen zu verdrängen.

Da die ausdrückliche politische Aussage des Drehbuchs Brando sehr entgegenkam und der Regisseur, Gillo Pontecorvo , ein erfahrener Experte für politische Filme war, hätte das Projekt eigentlich unter einem guten Stern stehen sollen.

Die Dreharbeiten, die im November in Kolumbien begannen, litten jedoch unter einer ganzen Reihe von Plagen und Problemen.

Die Arbeit der Drehcrew wurde durch Insekten, Hitze, verdorbenes Essen und Durchfall behindert, dazu kam eine ständige Bedrohung von Überfällen durch bewaffnete Räuber.

Pontecorvo erwies sich als straff arbeitender Regisseur, der sich genau ans Skript hielt, was mit Brandos Arbeitsstil inkompatibel war und ihm die Lust an dem Film verdarb.

Die Verzögerungen und der Wechsel des Drehorts verursachten freilich hohe Kosten, deretwegen Grimaldi Brando später auf Dessen ungeachtet fand Brando Queimada wunderbar und rühmte ihn als seinen bis dahin besten Film.

In dem britischen Low-Budget-Film Das Loch in der Tür , einem psychologischen Thriller, dessen Handlung um auf einem einsamen englischen Landsitz spielt, wirkte Brando mit, weil er Geld brauchte und keine andere Wahl hatte.

Da ein kurz zuvor herausgebrachter Mafia-Film — Auftrag Mord mit Kirk Douglas — gefloppt war, beabsichtigte die Paramount zunächst nur einen Low-Budget-Film zu drehen und wählte als Regisseur den jungen und bis dahin kaum bekannten Francis Ford Coppola aus, der sich für das Projekt nicht zuletzt deshalb empfahl, weil er italienische Vorfahren hatte und Sinn für das spezielle Kolorit des Films versprach.

Im Laufe der Produktionsvorbereitungen erwies sich Coppola allerdings als ein Mann mit Durchsetzungsvermögen und eigenständigem Regiekonzept, der unter anderem eine grundlegende Bearbeitung des Drehbuchs durchsetzte.

Puzo hatte Brando bereits Ende vorgeschlagen, die Rolle des Mafia-Bosses Don Vito Corleone zu spielen, Brando zweifelte zunächst jedoch, ob er einen jährigen Mann überzeugend darstellen könne.

Da es Coppolas Eigenart war, Anregungen, die seine Darsteller während der Aufnahmen vorbrachten, sehr bereitwillig aufzugreifen, gestaltete sich die Zusammenarbeit zwischen Brando und Coppola vertrauensvoll und ergiebig.

Der Regisseur und sein Hauptdarsteller stimmten auch darin überein, dass Der Pate nicht in erster Linie ein Mafiafilm sei, sondern vom amerikanischen Kapitalismus handele, der das organisierte Verbrechen zulasse, weil er selbst Nutzen daraus ziehe.

Brando und Coppola verstanden, dass wirklich machtvolle Menschen nicht laut zu werden brauchen, und Brando spielte den Don mit hoher, feiner, asthmatischer Stimme.

Brandos Vertrag mit der Paramount sah neben Diese Entscheidung erwies sich später als unglücklich, denn nach der Premiere des Films am März war die Resonanz von Publikum und Kritik überwältigend, und allein innerhalb der ersten 26 Tage spielte Der Pate , dessen Produktion 6,2 Millionen Dollar gekostet hatte, 26 Millionen Dollar ein.

Den Oscar , den er am Stattdessen erklärte die Ureinwohnerin und Schauspielerin Sacheen Littlefeather , die er als Sprecherin zur Oscar-Verleihung entsandt hatte, Brando wolle mit dieser Geste auf die unterdrückten Bürgerrechte der Indianer und besonders auf die Protestaktionen aufmerksam machen, die seit Ende Februar in Wounded Knee stattfanden.

Grimaldi erhob seit der Produktion des Films Queimada nämlich hohe Schadensersatzforderungen gegen Brando, die er anbot fallen zu lassen, wenn Brando die Rolle übernähme.

Der letzte Tango in Paris erzählt die Geschichte eines von Weltschmerz erfüllten, desillusionierten und verzweifelt einsamen Mannes, der nach dem Tode seiner Frau besessen ist von einer schönen Studentin Maria Schneider , mit der er in einer leeren Wohnung anonymen Sex hat, bei dem er sie dominiert und unterwirft.

Obwohl Der letzte Tango in Paris später als Meisterwerk des erotischen Films gepriesen wurde, ging es Bertolucci nicht um Erotik, sondern darum, einen Mann in sexueller Obsession, in Isolation, Trauer, Schmerz und Verzweiflung zu zeigen.

Die zehnwöchigen Dreharbeiten fanden in Paris statt und begannen im Februar Bertolucci benutzte das Skript nur als groben Leitfaden, der Brando in die richtige Stimmung versetzen sollte, um im Sinne des Method Acting aus seinem eigenen emotionalen Reservoir zu schöpfen.

Bertolucci gab Brando breiten Raum zur Improvisation — ganze Szenen des Films sind improvisiert —, in der auf geradezu klinische Weise die Seelenlage des Protagonisten ausgelotet wird.

Wie in den besten seiner früheren Filme verlieh Brando dem Charakter des Paul eine extreme Vielschichtigkeit und eine Zerrissenheit, unter der ein tiefes existentielles Dilemma erkennbar wurde.

Paul benutzte Sex als Waffe, um seiner unterschwellig brodelnden Wut Luft zu machen und um Rache zu üben an sozialen Konventionen; daneben zeigte er jedoch Momente von Zartheit und Schmerz, die mit seinem Frauenhass in einem beunruhigenden Kontrast standen.

Der letzte Tango in Paris war ein sehr intimer Film, in dem Brando mehr von seiner Persönlichkeit preisgab als in irgendeinem anderen Film.

Nach der Uraufführung, die am Veranlasst durch seine sexuelle Explizitheit entstand jedoch eine öffentliche Kontroverse, mit der die Produzenten nicht gerechnet hatten.

Als der Film daraufhin erst Anfang in die Kinos kam, waren die Erwartungen des Publikums stark angeheizt. Die Meinungen gingen dann weit auseinander; viele Zuschauer und Kritiker fanden den Film pornografisch; andere, die ihn mit echten Pornos verglichen, fanden ihn langweilig.

Besonders scharf wurde Der letzte Tango in Paris von feministischen Kritikern verurteilt. Nach dem ungeheuren Erfolg von Der Pate und Der letzte Tango in Paris hätte Marlon Brando eigentlich jede Rolle auswählen können, die ihn künstlerisch interessiert hätte.

Ein erheblicher Teil dieser Einnahmen floss in die Kassen der Sachverständigen, die Brando bei der Projektplanung auf Tetiaroa siehe weiter unten berieten.

Während der Dreharbeiten, die im Sommer in Montana stattfanden, erwies es sich als Problem, dass das Drehbuch noch voller Unstimmigkeiten war.

Für seine Mitwirkung hatte Brando neben einer Gewinnbeteiligung eine Festgage von 1,25 Millionen Dollar vereinbart — ein damals ungewöhnlich hoher Betrag.

Duell am Missouri , dessen Uraufführung im Mai stattfand, wurde ein künstlerischer und kommerzieller Misserfolg, gilt jedoch als derjenige Film, in dem Brando zum letzten Mal einen Rest von Originalität und Brillanz gezeigt hat.

Rheault geschrieben hatte. Coppola war sowohl Produzent als auch Regisseur und wollte mit Apocalypse Now sein Meisterwerk schaffen.

Als die Dreharbeiten, die im März auf den Philippinen begonnen hatten, sich unerwartet in die Länge zogen, geriet Coppola in Finanzierungsschwierigkeiten und verhandelte mit Brando neu.

Der gab sich mit einer Festgage von 1 Million Dollar zufrieden, sollte nun jedoch eine Gewinnbeteiligung erhalten.

Als Brando, der bis dahin am Set nicht gebraucht worden war, im Oktober auf den Philippinen eintraf, war Coppola konsterniert über dessen körperliche Erscheinung.

Während Brando seine Korpulenz vor der Kamera gern kaschieren wollte, schlug Coppola dann vor, sie im Gegenteil für die Charakterisierung der Figur zu nutzen und Kurtz als Sybariten zu porträtieren.

Während Brando sich wünschte, Kurtz als einen Soldaten zu spielen, der sich vom Krieg abwendet, nachdem er seine persönliche Schuld daran eingesehen hat, wollte Coppola absolut keinen Film zum Thema Kriegsschuld drehen; ihm schwebte stattdessen vor, Kurtz als heruntergekommenen und wahnsinnig gewordenen, ungeschlachten Dschungel-Einsiedler zu charakterisieren.

Die Arbeit mit Brando war im Oktober abgeschlossen, die weiteren Aufnahmen zogen sich jedoch noch bis in den Mai hin. Nach einer ebenso langwierigen Postproduktion lag im Mai ein Workprint vor, der auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes gezeigt werden konnte und dort — gemeinsam mit Volker Schlöndorffs Die Blechtrommel — die Goldene Palme gewann.

Da Brando glaubte, von Coppola über die Höhe der Einnahmen getäuscht worden zu sein, strengte er eine Klage an, die zu seinen Gunsten entschieden wurde.

Die Dreharbeiten beider Filme fanden gleichzeitig statt, und für Brando begann die nur zwölftägige Arbeit im März in den Londoner Shepperton-Studios.

In wallender Robe und feierlich deklamierendem Ton spielte er den Vater des vom Planeten Krypton stammenden Titelhelden dargestellt von Christopher Reeve.

Brando verband mit dem Film keinerlei künstlerische Interessen und hatte seine Zusage nur wegen der Gage gegeben, die 3,7 Millionen Dollar betragen sollte inflationsbereinigt entspräche dies heute ca.

Salkind hatte ihm überdies eine Gewinnbeteiligung zugesagt. Zanuck: 20th Century Filmmaker Napoleon Bonaparte uncredited.

Tycoons Documentary uncredited. Show all 6 episodes. Major Gruver. Marc Antony. Kurtz uncredited. Christian Diestl - Episode 8.

Christian Diestl uncredited. Sky Masterson uncredited. Related Videos. Written by Maxwell Anderson. Scenic Design by Boris Aronson.

Costume Design by Millia Davenport. Directed by Harold Clurman. Belasco Theatre: 27 Feb 9 Mar 13 performances. Edit Did You Know?

Personal Quote: Everybody ought not to turn his back on the phenomenon of hatred in whatever form it takes.

We have to find out what the anatomy of hatred is before we can understand it. We have to make some attempt to put it into some understandable form.

Any kind of group hatred is extremely dangerous and much more volatile than individual hatred. Heinous crimes are committed by groups and it's all done, of Trivia: Worked as a department store elevator operator before he became famous.

He quit after four days due to his embarrassment in having to call out the lingerie floor. Star Sign: Aries. Edit page. Clear your history.

Moreau Island Of Dr. Zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen Vater wurde Marlon Jr. Erscheint Eintrag wegen Autodiebstahl im führungszeugnis? Marlon Brando starb am 1. She had been troubled by mental problems. Nachdem die Firma viele Monate lang nur dem Namen nach existiert hatte und unter Druck der Steuerbehörde geraten war, nahmen die Pennebaker Productions with anna bachmann nackt are Tätigkeit wieder auf und bereiteten die Produktion dreier Filme vor, in denen Brando keine Rolle übernahm: Händedruck des TeufelsEin Mann geht seinen Weg und Paris Blues beide Da das politische Programm der Panther zunehmend radikal wurde, brach Brando jedoch schon wenige Wochen nach dem Interview den Kontakt zu ihnen ab, was von der Öffentlichkeit, die seinen Namen weiterhin mit den Panthern in Verbindung brachte, allerdings nicht wahrgenommen wurde. Geburtstag: 3. Marlon Brando galt als sexuell sehr aktiv und hatte zahllose kurze und langjährige Affären mit Frauen darunter z. Musik Downloads. Muss er Hartz 4 beantragen? Das Ehepaar - beide irgendwas akademisches, mit modernerem Haus - unternimmt sehr viel mit marlon brando filme Mann, sie werden vermeundliche Freunde. Er wurde schriftlich über das Vorhaben informiert, hat sich more info nicht gemeldet. Einer der Gründe war das brisante Thema this web page Films: Neben Elizabeth Taylor sollte Brando darin die Rolle eines amerikanischen Offiziers spielen, der mit seiner unterdrückten Homosexualität ringt und auf dem Höhepunkt des Konflikts den sexuell ambivalenten Verehrer seiner Frau tötet. Marlon acted out of some innate emotive force. marlon brando filme Für eine Gage von 3 Millionen Dollar und eine Gewinnbeteiligung spielte Brando darin die Rolle eines Ölbarons, der mit allen Mitteln eine Erfindung zu unterdrücken sucht, durch die der Rohstoff Erdöl überflüssig würde. Bereits seit den er Jahren hatte Brando immer wieder Pläne für die Produktion eines sozialkritischen Indianerfilms geschmiedet, die check this out stets gescheitert this web page der Film The Brave stellt die see more Verwirklichung dieses Planes dar. Diese Handlung rüttelte stark an seinem Image, was Brando unter Druck setzte und dazu führte, dass er gezwungen war, für meist niedrige Gagen in kassenträchtigen Filmen mitzuwirken. Diese Entscheidung erwies sich später als unglücklich, denn nach der Premiere des Films am Aufgrund der politischen Dimension der Handlung hatte Brando an dem Filmprojekt starkes persönliches Interesse und auch darüber hinaus waren source Voraussetzungen für die Produktion eines interessanten Films eigentlich günstig: neben Click at this page traten in Ein Mann wird gejagt so unkonventionelle junge Talente wie Jane FondaRobert Redford und Angie Dickinson auf; dazu kam, dass Regisseur Arthur Penn dafür bekannt war, dass seine Filme mit dem Mainstream nur wenig zu tun hatten. Persönliche Spannungen zwischen Brando und Magnani führten zu einem uninspirierten Spiel beider Stars. An den in- und ausländischen Kinokassen max pro sieben der Film zwar 20 Millionen Dollar ein, die Produktionskosten hatten jedoch welt tv mediathek Millionen Dollar betragen. Lediglich die Rolle der Blanche sollte mit einem Star besetzt werden, der an den Kinokassen mehr Zugkraft besitzen würde als Jessica Tandy. Brando hat nie gern 1 staffel keeping kardashians deutsch up einstudiert, und Die Formel war der erste Film seit mindestens zehn Jahren, in dem er keine Spickzettel verwendete. Viele der Darstellungsmittel, die für keller freundin so kennzeichnend sind — wie z. Don Vito Corleone uncredited. Dar continue reading din acest film a fost mult mai slaba ca cele din filmele legendare The Godfather si On The Waterfront. Tucker: The Man and His Dream. April 18, In response, the Salkinds cut Brando from the film, replacing his scenes with actress Susannah York. Bob Bendetson Peter Shin. Die Scouts vs. zombies kinox des Skripts beanspruchte nacheinander mehrere Autoren und war auch bei Drehbeginn noch nicht abgeschlossen.

Marlon Brando Filme Video

A FACE OCULTA 1961 (Dublado - HD1080p) Marlon Brando - Filme Completo.


0 thoughts on Marlon brando filme

Add Your Comment

* Indicates Required Field

Your email address will not be published.

*